Am 15. und 16. Juli 2015 war es wieder soweit

Die 11. Nationale Branchenkonferenz in Rostock-Warnemünde

Zahlreiche Besucher aus Politik, Medien, Wissenschaft, Krankenkassen und Medizin zeigten reges Interesse am Teledermatologiesystem Mobil Skin.

Infokom hat, zusammen mit der Universitätsmedizin Greifswald, vertreten durch Herrn Prof. Dr. med. habil. Michael Jünger, am Stand der Techniker Krankenkasse das Teledermatologiesystem Mobil Skin vorgestellt. Nebst vieler Interessenten hat sich auch der Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern Erwin Sellering die Funktionsweise von Mobil Skin und der dazugehörigen mSkin App erklären lassen. […weiterlesen]

Kurz darauf hat sich der NDR Mobil Skin genauer angeschaut und einen kurzen Beitrag im Nordmagazin (NDR Mediathek – Nordmagazin vom 09.08.2015 19:30 Uhr) ausgestrahlt. Für mehr Informationen über dieses oder andere interessante Projekte besuchen Sie unsere Internetseite, www.infokom.de.

Prof. Michael Jünger erläutert Ministerpräsident M/V Erwin Sellering die Mobile Dermatologielösung Mobil Skin von Infokom
Bild: TK
Von links nach rechts: Rolf-D. Berndt, Geschäftsführer Infokom GmbH Prof. Dr. Dr. h.c. (mult) Horst Klinkmann, Präsident Biocon Valley GmbH Paulo Macedo, Gesundheitsminister Portugal Manon Austenat-Wied, Leiterin der Landesvertretung der TK M/V Ministerpräsident M/V Erwin Sellering Prof. Michael Jünger, Direktor Hautklinik der Universitätsmedizin Greifswald Foto: TK Von links nach rechts: Rolf-D. Berndt, Geschäftsführer Infokom GmbH Prof. Dr. Dr. h.c. (mult) Horst Klinkmann, Präsident Biocon Valley GmbH Paulo Macedo, Gesundheitsminister Portugal Manon Austenat-Wied, Leiterin der Landesvertretung der TK M/V Ministerpräsident M/V Erwin Sellering Prof. Michael Jünger, Direktor Hautklinik der Universitätsmedizin Greifswald
Bild: TK

 


So funktioniert Mobil Skin

 

Poster_Infokom_mskin


Branchenkonferenz 2015

 

Zur 11. Nationalen Branchenkonferenz – Gesundheitswirtschaft 2015, unter dem Titel „Genuss Gesundheit“, stellen wir Ihnen Mobil Skin und die dazugehörige App mSkin live vor.

Mobil Skin ist eine moderne und innovative Lösung zur Unterstützung der Betreuung von Patienten mit chronischen Hauterkrankungen oder Wunden. Die Mobil Skin Anwendung (mSkin-App) ermöglicht es dem Patienten Fotos von Hautausschlägen, chronischen Wunden, Ekzemen, Schuppenflechten, postoperativen Wunden sowie Bewertungen der dazugehörigen Parameter wie Schmerzen, Juckreiz, Rötung, Nässen und Körpertemperatur zu erfassen und dem behandelnden Arzt über die App in einem sicheren Web-Portal zur Verfügung zu stellen. Der Dermatologe kann dann auf der Grundlage dieser Daten seine Diagnose zu stellen. Ob eine direkte Kommunikation mit dem Patienten über eine Video-Konferenz oder eine Terminvereinbarung im System notwendig ist, entscheidet der Arzt anhand der Resultate. Er hat die Möglichkeit mit einem einfachen Klick einen Bericht, welcher den Krankheitsverlauf des Patienten zusammenfasst, zu generieren.

 

Das Besondere an der mSkin App:

  • auf dem Smartphone oder Tablet immer dabei
  • direkter, sicherer und verschlüsselter Datentransfer
  • Tagebuch für kontinuierliche Erfassung von Kontrolldaten
  • Nutzung der Kamera zur Aufnahme der Wundsituation
  • Rückmeldungen und Nachrichten des Arztes
  • Anpassung der Therapie sind jederzeit möglich

 

Der neue Flyer

Flyer_mskin1     Flyer_mSkin2

 

 


 

Mobiles Dermatologiesystem mSkin – Vorstellung im Kanzleramt

Infokom GmbH hat auf der Eröffnungsveranstaltung des diesjährigen Girls´Day im Beisein der Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse und der Klinik und Poliklinik für Hautkrankheiten der Universitätsmedizin Greifswald, vertreten durch Herrn Prof. Michael Jünger, die telemedizinische Lösung mSkin® – Mobiles Teledermatologiesystem für den Hautkrebscheck vorgestellt.
Diese Lösung ist das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie in Zusammenarbeit der Universitätsmedizin Greifswald und der Infokom GmbH und hat zwischenzeitlich das Interesse der Technikerkrankenkasse geweckt.

Innovation erleben!

Die Schülerinnen konnten am Stand der Techniker Krankenkasse, anhand des Mobilen Teledermatologiesystems mSkin erleben was moderne Telemedizin bedeutet und wie sie funktioniert. Sie bekamen die Möglichkeit einmal durchzuspielen wie ein Hautkrebscheck bei einem Hautspezialist funktioniert ohne den Weg in die Praxis und lange Wartezeiten auf sich zu nehmen.

© Hermann Bärenfänger, Techniker Krankenkasse

In der simulierten Situation wird via Touchpad ein Foto eines Leberfleckes an den „behandelnden Arzt“ gesendet.

© Hermann Bärenfänger, Techniker Krankenkasse

So hat der Arzt die Möglichkeit den Leberfleck zu begutachten und kann der „Patientin“ über Skype ein Feedback geben. Nicht nur die Schülerinnen, auch die Bundeskanzlerin zeigte sich interessiert.

 

 

Vorausschau – mSkin – Hautkrebscheck: Neuvorstellung beim Girls Day im Kanzleramt

 

Der Girls´Day

Am 25 April 2013 ist es wieder soweit! Deutschlandweit finden Aktionen zum Girls´ Day statt! Der Girls’Day 2013 ist eine Veranstaltung der Initiative D21 e.V., Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Zahlreiche Unternehmen, sowie Hochschulen, Forschungszentren und ähnliche Einrichtungen bieten den Teilnehmerinnen die Möglichkeit an praktischen Beispielen Zugang zu den MINT Berufen zu… weiterlesen…